Die perfekte Webinarbeschreibung – Worauf müssen Sie achten?

Webinarbeschreibung_DEWorauf achten Teilnehmer eigentlich wenn Sie ein bestimmtes Webinar buchen? Neben Aspekten wie einem ausdruckskräftigen Webinarbild, trägt auch ein sorgfältig formulierter und wohl durchdachter Beschreibungstext einen wichtigen Teil dazu bei, warum sich Teilnehmer letztendlich für ein bestimmtes Webinar entscheiden.

 
Das Erstellen eines Beschreibungstextes ist eine der ersten Aufgaben, die auf einen Online-Trainer beim Anlegen eines Webinars zukommen. Um diese Beschreibung nicht zu überstürzt auszufüllen, zeigen wir in diesem Blogeintrag wie Sie Ihre Teilnehmer mit dem Beschreibungstext begeistern können und welche Kriterien gleichzeitig erfüllt werden sollten, um einen guten und informativen Text abzuliefern.

1. In der Kürze liegt die Würze
Verwenden Sie möglichst kurze und prägnante Formulierungen. Teilnehmer verbringen in den meisten Fällen nicht viel Zeit damit eine Beschreibung durchzulesen, deshalb sollte man versuchen potentielle Interessenten mit einer relativ geringen Anzahl an Zeichen für sich zu gewinnen. Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Hauptthemen des Webinars in Ihrer Beschreibung auftauchen. Neben der gewöhnlichen Themenwiedergabe bieten sich auch klar formulierte Fragestellungen dazu an, die Kernthemen interessant zu präsentieren.

2. Qualität vor Quantität
Achten Sie unbedingt auf eine korrekte Rechtschreibung. Tippfehler oder Defizite in der Rechtschreibung lassen darauf hindeuten, dass Sie sich nicht ausreichend mit Ihrer Webinarbeschreibung auseinander gesetzt haben könnten und diese nicht lückenlos auf Fehlerfreiheit überprüft haben. Als Trainer nehmen Sie schließlich eine lehrende Vorbildfunktion ein. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dass Ihr Text von sämtlichen Fehlerteufeln befreit ist, besteht für Sie die Möglichkeit, Ihren Text zunächst einmal in einem Textverarbeitungsprogramm wie Word oder OpenOffice einzufügen und anschließend auf die Rechtschreibung und Zeichensetzung kontrollieren zu lassen. Abschließend können Sie den korrigierten Text in das dafür vorhergesehene Feld der Webinarbeschreibung einfügen.

3. Highlights setzen mit HTML Tags
Heben Sie wichtige Stellen in Ihrem Beschreibungstext unbedingt hervor. Bauen Sie ein < b > in Ihren Text ein, um ein bestimmtes Wort oder eine bestimmte Formulierung fett zu schreiben. Nutzen Sie < u >, um den Text zu unterstreichen und < i >, um den Text kursiv zu schreiben. So können Sie Wichtiges hervorheben oder die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf Ihr Webinar ziehen.
blog-html-tags

Bei der Verwendung von unterschiedlichen Schriftformatierung sollten Sie immer nach dem Motto „ Weniger ist mehr“ arbeiten und Ihre Texte nicht mit Formatierungen überladen, da das Verwirrung bei den Teilnehmern hervorrufen könnte oder Sie davon abhalten die Beschreibung Ihres Webinars überhaupt zu lesen. Dosieren Sie deshalb die Formatierung wohl bedacht, um das Auge des Betrachters zu leiten und nicht zu irritieren.

4. Oberste Priorität: Das Wohl Ihrer Teilnehmer
Als Online-Trainer tragen Sie eine große Verantwortung gegenüber Ihrem Publikum und aus diesem Grund sollte das Wohl Ihrer Teilnehmer unbedingt im Vordergrund stehen. Mit Ihrem Webinar bieten Sie den Teilnehmern die Möglichkeit, neues Wissen zu erlernen und auch umzusetzen. Besonders bei Webinaren im Bereich der Gesundheitsförderung oder auch Heilmethoden sollten Sie sich als Online-Trainer äußert professionell verhalten.

Weisen Sie daher Ihre Teilnehmer im Beschreibungstext eines Webinar gegebenenfalls darauf hin, dass die Teilnahme an Ihrem Webinar nicht den Gang zum Arzt ersetzt. Als Beispiel können Sie in Ihrem Beschreibungstext einen ähnlichen Satz wie “HINWEIS: Diese Behandlung ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker” einfügen, um alle Eventualitäten auszuschließen.

Ein Webinar vermittelt aufgrund der Vielzahl von technischen Anwendungen und der Interaktivität zwar das Gefühl eines echten Gesprächs, ersetzt allerdings nicht die Behandlung eines Arztes im Problemfall. Sicherlich muss diese Anmerkung nicht in jede Webinarbeschreibung integriert werden, jedoch werden Sie in Zukunft im Eventmanager drauf hingewiesen Ihren Text zu überprüfen. Im Anschluss können Sie selber entscheiden, ob es in Ihrem Fall notwendig ist einen ergänzen Satz zum Wohle der Teilnehmer einzubauen oder nicht. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie einen Hinweis in Ihre Webinarbeschreibung einbinden sollten oder welche Formulierung für Ihr Webinar passend ist, empfehlen wir Ihnen einen Anwalt zu Rate zu ziehen.

5. Der erste Blickfang: Die Kurzbeschreibung des Webinars
Ein weiterer wichtiger Aspekt auf den Sie bei der Erstellung eines Webinars im Eventmanager stoßen ist die Kurzbeschreibung. Gegensätzlich zur ausführlichen Webinarbeschreibung, sollten Sie die Kurzbeschreibung Ihrer Veranstaltung möglichst knapp halten. Die Kurzbeschreibung wird auf dem Marktplatz dargestellt und wird deshalb von den Teilnehmern unmittelbar als erstes wahrgenommen. Aus diesem Grund ist die Zeichenanzahl der Kurzbeschreibung auf 180 Zeichen begrenzt. Versuchen Sie das Interesse der Teilnehmer in 2-3 Sätzen zu wecken und beschreiben Sie die Inhalte Ihres Webinars besonders kurz und prägnant, denn die Kurzbeschreibung dient neben dem Webinarbild als erstes Entscheidungskriterium und regt die potentiellen Teilnehmer erst dazu an, den ausführlichen Beschreibungstext im Anschluss zu lesen.

Wenn Sie all diese Punkte beachten, steht einer professionellen Webinarbeschreibung nichts mehr im Wege! Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie gerne unser Trainermanagement per E-Mail an trainer@edudip.com oder telefonisch unter +49 241 4004768-3 kontaktieren.

Viel Spaß beim Schreiben wünscht das edudip-Team.

4 Gedanken zu “Die perfekte Webinarbeschreibung – Worauf müssen Sie achten?

  1. Als bisher ausschließlich Konsument von Webinaren finde ich es besonders wichtig, schon vor der Anmeldung zu sehen, wie das Webinar ablaufen wird (Fragerunde oder Vortrag?), wie lang es sein wird und ob im Anschluss eine Aufzeichnung zur Verfügung stehen wird. Was werde ich am Ende des Webinars besser können als vorher?

    • Hallo Michelle,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Es ist immer schön und hilfreich auch Vorschläge und Anregungen aus Sicht der Teilnehmer zu erhalten.

      Viele Grüße aus Aachen
      Anna vom edudip-Team

  2. Hallo, kann man die Webinarbeschreibung auch mit farbigen Text versehen?
    Wie fett, unterstrichen oder kursiv geht, das weiß ich bereits, doch geht auch farbig?

Schreibe einen Kommentar