Hilfecenter für Webinarteilnehmer

← Hilfecenter

Technische Einstellungen

4_3_fpanleitung_gross-20150412Auf der Übersichtsseite des Herstellers können Sie Ihre aktuell installierte Flash Player-Version ermitteln. Dort finden Sie auch einen Link zum Downloadcenter, wo Sie die neueste Version des Flash Players für Ihr Betriebssystem herunterladen können.

Es gibt zwei Wege, um mit dem Internet Explorer 10 unter Windows 8 den virtuellen Seminarraum zu betreten.

Win8MetroToDesktop-gross-20150412

Sie haben die Möglichkeit, den Internet Explorer entweder im Desktop Modus zu starten, indem Sie zunächst auf die entsprechende Kachel für den Desktop Modus klicken und dann den Internet Explorer öffnen. Sie können auch über den Kachel Modus den Internet Explorer öffnen und dann dort in der unteren Leiste in den Einstellungen (Schraubenschlüssel) die Einstellung „View on the desktop“ auswählen, nachdem Sie den gewünschten Raum aufgerufen haben.

Zusätzlich muss im Internet Explorer 10 die Kompatibilitätsansicht eingeschaltet werden. Klicken Sie dazu auf das Symbol des zerrissenen Dokumentes in der Adresszeile.

IE10Komp-gross-20150412

Hinweis: Der Kompatibilitätsmodus muss auch im Internet Explorer 10 unter Windows 7 aktiviert werden.

Auf der Webseite von Adobe  finden Sie eine weitere Beschreibung der Vorgehensweise.

adobewin8-20150412

4_3_fpanleitung_gross-20150412 (1)Auf der Übersichtsseite des Herstellers können Sie Ihre aktuell installierte Flash Player-Version ermitteln. Dort finden Sie auch einen Link zum Downloadcenter, wo Sie die neueste Version des Flash Players für Ihr Betriebssystem herunterladen können.

Der Flash-Player von Adobe hat unter Mac OS X noch einige Eigenheiten, die auch den virtuellen Seminarraum betreffen.

Wenn Sie den Seminarraum betreten, werden Sie nach der Erlaubnis zur Nutzung der Kamera und des Mikrofons gefragt. Die Optionen reagieren jedoch unter der aktuellen Flash-Version nicht auf Mausklicks.

Diese Meldung können Sie wie folgt ausblenden: klicken Sie darauf, drücken Sie so lange die Tab-Taste bis die Schließen-Schaltfläche ausgewählt wird und betätigen Sie diese mithilfe der Enter-Taste. Sie können das Webinar nun verfolgen, jedoch Ihre Kamera nicht aktivieren oder mithilfe des Mikrofons aktiv sprechen.2_2-20150412

Damit der Seminarraum Ihre Kamera & Ihr Mikrofon nutzen kann, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:

1. Suchen Sie in den Sytemeinstellungen nach „Flash Player“ und wählen den Ordner aus.Flash1-20150412

2. Im Tab „Kamera und Mikrofon“ klicken Sie dann auf „Einstellungen für Kamera und Mikrofon für Website…“

Flash2-20150412

3. Daraufhin öffnet sich ein Fenster. In diesem müssen Sie in der linken unteren Ecke auf das Plus-Zeichen klicken, um eine Website hinzuzufügen, die auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon zugreifen darf.Flash3-20150412

4. Geben Sie in der Zeile „Websitedomäne“ api.edudip.com ein und wählen darunter „Zulassen“ aus, damit Sie in Zukunft Ihre Kamera und Ihr Mikrofon im virtuellen Seminarraum nutzen können.

Flash4-20150412

4_3_fpanleitung_gross-20150412Auf der Übersichtsseite des Herstellers können Sie Ihre aktuell installierte Flash Player-Version ermitteln. Dort finden Sie auch einen Link zum Downloadcenter, wo Sie die neueste Version des Flash Players für Ihr Betriebssystem herunterladen können.

Der Flash-Player von Adobe hat unter Linux noch einige Eigenheiten, die auch den virtuellen Seminarraum betreffen.

Um den virtuellen Seminarraum mit Linux nutzen zu können, müssen manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Diese Einstellungen müssen auf der Website von Macromedia vorgenommen werden.

4_1_fpanleitung_gross-20150412

Nach Aufruf der Website sehen Sie die Website-Zugriffsschutzeinstellungen. Wählen Sie in der Liste der Websites api.edudip.com aus und klicken Sie dann auf „immer zulassen“. Danach sollten Sie an den Webinaren auf edudip.com teilnehmen können.

4_2_fpanleitung_gross-20150412

Sollte die Website api.edudip.com nicht in Ihrer Liste erscheinen, öffnen Sie bitte diesen Demoraum: Danach erscheint die Website in der Liste der Website-Zugriffsschutzeinstellungen und Sie können die Einstellungen wie oben beschrieben umsetzen

safari1_de_DE-20150412Falls Sie mit dem Betriebssystem Mac OS im Safari Probleme haben, den virtuellen Seminarraum zu betreten, müssen Sie die Sicherheitseinstellungen des Browsers anpassen. Dazu gehen Sie zunächst auf https://www.edudip.com/ und öffnen dann die „Einstellungen“ von Safari.

In den Einstellungen öffnen Sie den Reiter „Sicherheit“ und klicken dort auf „Website-Einstellungen verwalten…“.

safari2_de_DE-20150412

Auf der linken Seite können Sie nun den „Adobe Flash Player“ auswählen, der für den virtuellen Seminarraum benötigt wird. Dort erscheint http://www.edudip.com/, da Sie die Webseite bereits geöffnet haben

safari6_de_DE-20150412Damit der Flash Player für die Ausführung des virtuellen Seminarraums genutzt werden kann, wählen Sie für http://www.edudip.com/ die Option „Erlauben“.

Des Weiteren aktivieren Sie hier die Option „Im unsicheren Modus ausführen“. So kann der Flash Player für die Ausführung des virtuellen Seminarraums genutzt werden kann.

safari7_de_DE-20150412

Daraufhin erscheint ein Fenster, in dem Sie Ihre Auswahl bestätigen müssen, indem Sie auf „Vertrauen“ klicken.

Leider wird der Flash Player nicht mehr für Android unterstützt. Daher müssen Sie dafür auf einen alternativen Browser ausweichen. Benutzen Sie bitte den „Puffin Browser“ aus dem Google Play Store. Dieser bietet die Möglichkeit den virtuellen Seminarraum mit Ihrem Android Tablet zu betreten.

Unter dem Begriff „Latenz“ versteht man im allgemeinen ein Zeitintervall, um das ein Ereignis verzögert wird. Im Webinar ist der Latenzwert wichtig, der angibt, wie lange ein Datenpaket von Ihnen bis zu unserem Server und wieder zurück benötigt. Je langsamer das Datenpaket von A nach B transportiert wird, desto höher ist der Latenzwert. Hohe Latenzen führen dazu, dass das Webinar nicht flüssig wiedergegeben werden kann. Wenn ein Moderator eine Internetverbindung mit einer hohen Latenz nutzt, werden die Daten nicht schnell genug zum Webinarraum gesendet. Bei Teilnehmern mit einer Internetverbindung, die eine hohe Latenz aufweist, kann es passieren, dass die Daten nicht rechtzeitig empfangen werden können.

Ein hoher Latenzwert kann zum einen dadurch entstehen, dass die Bandbreite gering ist oder, dass zu viele Daten zur gleichen Zeit übermittelt werden sollen. Diese Verzögerungen müssen jedoch nicht immer durch Ihren eigenen Computer verursacht werden. Achten Sie darauf, wer auf Ihre Internetverbindung zugreift! Immer mehr Fernseher sind heute smart und mit dem Internet verbunden. Fast jedes Handy greift inzwischen auf das hauseigene W-LAN zu und zusätzliche Computer nutzen ebenfalls die gleiche Internetleitung. Während Sie im Webinar sind, sollten Sie deshalb nicht nur darauf achten, dass auf Ihrem Computer nicht noch andere Programme auf das Internet zugreifen, sondern ebenfalls, dass nicht gleichzeitig andere Nutzer über Ihre Internetverbindung beispielsweise einen Film über Netflix streamen oder Musik über Spotify hören. Auch wenn bspw. ein Video auf YouTube oder Facebook abgespielt wird, werden zusätzliche Datenpakete über Ihre Internetverbindung transportiert und nehmen Bandbreite in Beschlag.

Damit Sie Ihr Videobild übertragen können und über Ihr Mikrofon zu hören sind, müssen Sie zunächst dem Webinarraum den Zugriff auf Ihre Webcam und Ihr Mikrofon erlauben.

Um die Ton- und Videoübertragung zu starten, klicken Sie auf den Play-Button auf Ihrem Profilbild. Da der Webinarraum auf der Adobe Flash-Technologie basiert, müssen Sie zunächst der Flash Applikation den Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon erlauben. Sollten Sie den Zugriff auf Ihre Geräte bisher noch nicht freigegeben haben, erscheint eine Abfrage und der Button “Jetzt erlauben”. Klicken Sie auf den Button, um Flash die Freigabe zu erteilen.

 

Settings_Chrome
Es erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie den Zugriff zulassen können.

Tipp: Wenn Sie den Haken bei “Speichern” setzen, wird die Einstellung für Sie hinterlegt und Sie müssen den Zugriff beim nächsten Mal nicht manuell erlauben.

 

Chrome Einstellungen

Wenn Sie Google Chrome verwenden, können Sie ebenfalls über den Browser zusätzliche Zugriffsrechte in den Einstellungen vergeben. Sollte bei Ihnen Google Chrome so konfiguriert sein, dass er nicht automatisch den Zugriff auf Ihre Geräte zulässt, weist der Webinarraum Sie darauf hin.

Settings_Chrome 2
Klicken Sie auf “Hilfe”, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Google Chrome wird Sie nun um Erlaubnis zur Freigabe bitten. Klicken Sie auf “Zulassen”, um den Webinarraum auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon zugreifen zu lassen. Klicken Sie dann auf “Webinarraum neu laden”, damit die geänderten Einstellungen angewendet werden.

Chrome Einstellungen

Sollten Sie in den Einstellungen Ihres Browsers den Zugriff auf die Geräte dauerhaft blockiert haben, sehen Sie in der rechten oberen Ecke der Adresse ein Fenster, in dem Sie die Einstellungen ändern können. Nach den Änderungen müssen Sie den Webinarraum ebenfalls kurz neu laden.

Chrome Einstellungen

 

Nach dem Neuladen des Raums klicken Sie erneut auf den Play-Button auf Ihrem Profilbild, um die Übertragung Ihres Kamerabildes und Ihres Mikrofontons zu starten.

 

Tipp: Sie können auch jederzeit die Einstellungen für Ihr Mikrofon und Ihre Kamera im Google Chrome überprüfen und nach Wunsch abändern. Rufen Sie dazu chrome://settings/content auf.

 

 Settings_Chrome 4

← Hilfecenter