Trainer-Interview mit Elisabeth & René Penselin

Elisabeth Penselin (Erwachsenenpädagogin) und René Penselin (Betriebswirt) begleiten seit 2009 Selbständige und Unternehmer strategisch bei der Neukundengewinnung über das Internet. Die beiden haben ihr eigenes Geschäft mit Hilfe von kostenfreien Webinaren über das Internet erfolgreich aufgebaut. Heute bieten sie nicht nur kostenfreie Webinare, sondern sogar mehrtätige Onlineausbildungen an. Allein auf edudip haben sie bereits über 200 Webinare durchgeführt, die uns durch ihre 6-Sterne-Bewertungen aufgefallen sind. Ein Grund mehr, die beiden in unserem heutigen Blogeintrag zu ihren Webinar-Erfahrungen zu Wort kommen zu lassen.

edudip: Erzählen Sie doch bitte ein wenig über sich und Ihren beruflichen Background
Elisabeth & René Penselin: Nachdem wir uns 2008 kennengelernt haben, haben wir uns entschieden, auch beruflich gemeinsame Wege zu gehen. Dabei bringen wir unterschiedliche Erfahrungen mit: Rene hat vorher viele Jahre als Vertriebsmanager im Außendienst in der Automotive-Branche gearbeitet. Ich war als Angestellte Erwachsenenpädagogin tätig.

Zu Beginn unserer Selbständigkeit haben wir klassische Seminare zu Kommunikation und Verkauf sowie Coachings angeboten. Schnell hat uns unser Weg jedoch in die Onlinewelt geführt. Wir haben unsere Kundengewinnung von Beginn an komplett über das Internet aufgebaut. Das hat recht gut funktioniert. Wir wurden von immer mehr Trainern und Coach-Kollegen gefragt, wie wir das machen. Dadurch hat sich unser Weg vom klassischen Training und Coaching hin zur Internet-Neukundenstrategie-Begleitung für Selbständige entwickelt.

edudip: Wie sind Sie dazu gekommen Webinare auf edudip anzubieten?
Elisabeth & René Penselin: Wir haben Kollegen beobachtet, die sehr erfolgreich dabei waren, neue Kunden über das Internet zu gewinnen. 2009 waren Webinare hier bei uns im deutschsprachigen Raum noch eher selten. Amerikanische Kollegen hingehen waren hier schon weiter. Wir haben dort beobachtet, wie gut Sie mit Webinaren über ihre Angebote informieren, im Netz bekannter werden und darüber neue Kunden für sich gewinnen. So kam es, dass unsere ersten eigenen Webinare 2010 kostenfreie Verkaufswebinare waren. Erst zwei Jahre später sind wir zu unseren eigentlichen Wurzeln als Trainer zurückgekehrt und bieten seitdem sehr regelmäßig Weiterbildungen über Onlineseminare an.
Von Beginn an haben wir uns dabei für edudip als Webinarplattform entschieden, weil wir vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt waren. Wir haben in den letzten Jahren viele Plattformen ausprobiert, die auch virtuelle Klassenräume zur Verfügung stellen, doch für unsere Gratis-Webinare ist edudip für uns immer noch die beste Wahl – u.a. auch wegen der praktischen Marktplatzfunktion.

edudip: Seit wann sind Sie richtig erfolgreich mit Ihren Webinaren?
Elisabeth & René Penselin: „Erfolgreich“ ist ja ein sehr subjektiver Begriff… Grundlegend haben wir schon mit dem ersten Webinar, welches wir 2010 angeboten haben, die Erfahrung gemacht, dass Webinare als Akquise-Instrument super funktionieren und haben direkt guten Umsatz gemacht. Wir haben damals einen Onlinekurs für 367€ für Unternehmer und Selbständige im Webinar beworben.
Gleichzeitig möchten wir Webinar-Anfänger ermutigen, dran zu bleiben, auch wenn es nicht gleich super klappt. Wir erleben das heute auch noch. Ein bestimmtes Webinarthema bringt uns richtig viele Webinar-Teilnehmer und anschließend auch neue Kunden. Ein anderes will einfach nicht richtig funktionieren. Das Schöne daran: Mit den Webinaren können wir hervorragend testen, ohne viel Budget in die Hand zu nehmen. Wir können Themen online auch einfach mal ausprobieren und uns Feedback von unserer Zielgruppe einholen. Manchmal kommt ein Thema vielleicht aktuell noch nicht so gut an. Manchmal raten wir den Webinar-Trainern dazu, andere Faktoren zu verändern und auszuprobieren. Zum Beispiel die Webinarzeit zu verändern, den Webinartitel anzupassen oder das Webinar anders zu strukturieren usw.
Um auf die Frage zurück zu kommen. Als „erfolgreich“ empfinden wir unser Geschäft mit Webinaren heute aus verschiedenen Gesichtspunkten, vor allem aber weil wir mit diesem Medium heute sehr glücklich sind. Zum einen genießen wir die Akquise mit Webinaren online. Wir selbst würden nie wieder auf klassische Kaltakquise umsatteln. Zum anderen bieten wir heute selbst viele Online-Weiterbildungen via Webinar an und genießen die Arbeit online mit unserer Zielgruppe, anderen Selbständigen, v.a. auch Trainern, Beratern und Coaches. Wir sparen uns zum Beispiel viel Reisezeit und viele Hotelnächte und können sehr flexible Weiterbildungskonzepte durch die Onlinemedien schnüren.
Webinare haben unser ganzes Business komplett verändert. Zu Beginn sind wir leider methodisch noch sehr der klassischen Webinarkultur gefolgt: Monolog mit PowerPoint-Folienschlacht. Das hat sich heute komplett gewandelt. Unser Ziel war es, und das ist auch der Grund, warum uns Webinare so einen großen Spaß machen, methodisch so nah wie möglich an klassische Präsenztrainings heranzukommen. Wir denken, dass ist uns bis heute ganz gut gelungen und wir arbeiten weiter daran.

So gibt es in unserer Online-Ausbildung für Online- und Webinar-Trainer kaum noch klassische Power-Point-Vorträge. Wir nutzen Visualisierungen auf klassischem Papier, erarbeiten Themen gemeinsam mit der Gruppe mit Hilfe von Online-Moderationskarten, führen gezielt Kamera-Übungen mit jedem einzeln durch, lassen Teilnehmer in Kleingruppenarbeiten intensiver miteinander in Austausch kommen und auch erste kleine Webinar-Sequenzen selbst erproben und so weiter. Es begeistert uns bei jedem neuen Ausbildungsdurchgang (jetzt aktuell im Sommer haben wir wieder eine Gruppe von 12 selbständigen Trainern und Coaches) was online alles möglich ist und wie nah die Gruppenatmosphäre trotz technischer Hürden an ein Präsenzseminar rankommen kann!

edudip: Mit welcher Strategie sind Sie vorgegangen, wie haben Sie Ihre Webinare vermarktet und wie haben Sie sich Ihre Fangemeinde aufgebaut?
Elisabeth & René Penselin: Das ist eine gute Frage, die wir oft gefragt werden. Das Thema Marketing für Webinare ist auch ein wichtiger Inhaltsbaustein in unserer Online-Trainer-Ausbildung. Zu 90% gewinnen wir unsere Teilnehmer über das Internet. Damit bleiben wir unserer Web-Linie treu.

Unsere Strategie sieht meist so aus:
1. Wir erarbeiten uns für ein konkretes Angebot eine genaue Zielgruppenbeschreibung und überlegen uns, was unsere Kunden brauchen und was wir persönlich geben möchten. Dafür entwickeln wir dann auch ein passendes Angebot.
2. Dann überlegen wir, wo wir diese Zielgruppe online finden (hier gehört Xing zu einem unserer wichtigsten Marketingkanäle, aber auch Werbung in anderen Newslettern betreiben wir. Und: Die regelmäßige Blog-Pflege unserer Website bringt uns viele Teilnehmer. Blogmarketing verknüpft mit Suchmaschinenoptimierung ist zu Beginn eine zeitintensive Investition, die sich eher mittelfristig auszahlt, aber wenn man einen Blog regelmäßig als Trainer zum eigenen Thema betreibt, dann zahlt sich das wirklich aus. Wir brauchen heute oft für unsere Webinare gar keine kostenpflichtige Werbung mehr zu schalten, da unsere Website uns regelmäßig automatisch Besucher generiert. Darüber sind wir heute happy. Entscheidend ist bei all dem aber auch, dass man den Kontakt zum Besucher herstellt. Also unser Tipp für alle edudip-Trainer: Fangt früh an die E-Mail-Kontaktdaten eurer Interessenten, Webbesucher, Kongress-Gespräche etc. zu sammeln, um euch eine „Fangemeinde“ aufzubauen.)
3. Nun entwickeln wir ein kostenfreies Webinar, zu dem wir unsere Zielgruppe einladen. Dafür bieten wir meist mehrere Termine an. Hier ein Praxis-Beispiel: www.kundengewinnung-im-internet.com/gratis-webinar-zum-online-trainer
4. Und als letzten Punkt bewerben wir jetzt unser neues Angebot in einem solchen kostenfreien Infowebinar, wo die Teilnehmer uns und unsere Arbeitsweise unverbindlich kennenlernen können und auch kostenfreie Tipps zum Thema erhalten.

edudip: Haben Sie einen Tipp für Trainer oder die, die es werden wollen?
Elisabeth & René Penselin: Hm… unser wichtigsten Tipp heißt „einfach starten“. Wir erleben es oft bei Kollegen, dass sie sich nicht recht trauen, ihr Seminar auch als Onlineseminar anzubieten. Manchmal haben sie großen Respekt vor der Technik. Manchmal steht ihnen auch der eigene Anspruch im Weg. Es soll alles gleich perfekt sein. Und viele zögern dadurch lange, was sehr schade ist.
Unsere Erfahrung auf dem Weg in die Onlinewelt war die, dass es gut ist einfach loszulegen. Man braucht zum Starten nicht viel. edudip bietet als Plattform günstige Einsteigertarife mit gutem Leistungsumfang. Dazu braucht man noch einen PC, stabiles Internet und ein Headset und schon kann‘s losgehen. Was spricht dagegen, mal etwas auszuprobieren? Mit einer ganz kleinen exklusiven Webinar-Runde? Oder nur mit Bekannten? 20min zu einem Thema, was Sie gerne online teilen möchten. Damit hat man schnell den ersten Schritt getan und aus 20min werden 60min oder wie bei uns, dann mehrere Online-Tage. Wir wünschen allen edudip-Kollegen tolle Webinare!

Wir bedanken uns bei Elisabeth und René Penselin für das Teilen Ihrer Erfahrungen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg. Ihre Akademie finden Sie hier: Elisabeth & René Penselin, WiPeC

2 Gedanken zu “Trainer-Interview mit Elisabeth & René Penselin

    • Guten Morgen Herr Wöltge,

      welches Webinar meinen Sie? Das Webinar „Wie Sie jetzt erfolgreicher Online-Trainer und Blended-Learning-Experte werden“ ist kostenlos. Um dieses zu besuchen, klicken Sie einfach auf den Link zur Akademie von Herrn und Frau Penselin und wählen dann einen für Sie passenden Termin aus. Alternativ können Sie auch den Link im Text (http://www.kundengewinnung-im-internet.com/gratis-webinar-zum-online-trainer/) nutzen, um zu dem Webinar zu gelangen. Auch dort haben Sie die Möglichkeit einen Termin auszuwählen. Die Zugangsdaten bekommen Sie dann per E-Mail zugeschickt.

      Viele Grüße
      Hannah Hintemann vom edudip-Team

Schreibe einen Kommentar