Trainer-Interview mit Iris Klante

blog-bild-deutschFrau Klante ist Diplompädagogin, zertifizierte Ernährungsberaterin und Schlankheitstrainerin und seit einiger Zeit nun auch als Online-Trainerin auf edudip aktiv. Aufgefallen ist uns Iris Klante nicht nur wegen ihrer interessanten Webinarthemen, sondern vor allem aufgrund ihrer vorbildlichen Vorgehensweise bei sowohl der Erstellung, als auch der Gestaltung ihrer Webinare. Begonnen hat Frau Klante vor gut einem Jahr mit kostenfreien Webinaren und hat es seither geschafft eine solide Fangemeinde aufzubauen und den Sprung zu kostenpflichtigen Webinaren zu meistern. Alles über ihren Weg zum erfolgreichen Online-Trainer und wie alles begann erzählt uns Iris Klante in unserem heutigen Blogeintrag.

edudip: Erzählen Sie doch bitte ein wenig über sich und Ihren beruflichen Background.
Iris Klante: Mein Name ist Iris Klante, ich bin 58 Jahre alt (natürlich nur auf dem Papier, im Kopf aber viel jünger), verheiratet und Mutter von zwei inzwischen erwachsenen Kindern.

Ursprünglich bin ich Lehrerin für die Fächer Physik und Mathematik. Habe aber auch in anderen Jobs gearbeitet und war eine Zeit lang selbstständig im Vertrieb tätig. Aus all dem konnte ich viel Wissen und Erfahrungen für mein Leben ziehen.

Durch meine familiäre Situation mit unserem schwerstbehinderten Sohn, habe ich vor vielen Jahren den Wert „gesund zu sein“ sehr schätzen gelernt.

Vor ungefähr 25 Jahren begann ich damit, mich mit Vitaminen und Gesundheit zu beschäftigen. Mit jedem Buch, das ich las und mit jeder Schulung, die ich besuchte, wuchs mein Interesse für das Thema Ernährung. So war es logisch, dass ich mich vor einigen Jahren zur „Ernährungsberaterin“ und zur „Mentalen Schlankheits-Trainerin“ ausbilden ließ. Seitdem belege ich regelmäßig Kurse im Selbststudium zu Themen wie z.B. Entspannung, Ernährung für Kinder und Jugendliche oder verschiedenen Intoleranzen.

2011 machten mein Mann und ich einen Schnitt in unserem Leben, um noch einmal etwas Neues zu beginnen. Wir zogen mit unserem Sohn auf unsere Lieblingsinsel Rügen und ich nahm eine Stelle als Lehrerin in einer Schule für geistig behinderte Kinder an.

edudip: Wie sind Sie dazu gekommen, Webinare auf edudip anzubieten?
Iris Klante: Vor unserem Umzug auf die Insel habe ich viele Vorträge zu Ernährungsthemen in Kindergärten, Schulen, bei Vereinen usw. gehalten. Die Vorträge waren meistens am Nachmittag oder am Abend und das bedeutete immer, dass ich unterwegs sein musste und nicht mit meiner Familie zusammen sein konnte.

Ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, von zuhause aus zu arbeiten, mir etwas aufzubauen, in absehbarer Zeit aus meinem Beruf auszuscheiden und frei arbeiten zu können.

Durch die Tätigkeit meines Mannes traf ich auf Webinare und Ende 2014 auf edudip. Im Januar 2015 nahm ich an einem Webinar von Pierre Franckh teil und von da an stand für mich fest, dass edudip meine Plattform ist, um mein Wissen weiterzugeben.

Das tolle an Webinaren ist, dass ich auf eine viel größere Zielgruppe zurückgreifen kann, als in meinen bisherigen Vorträgen vor Ort. Es ist doch grandios, wenn man ein Webinar hält und Zuhörer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Spanien und Singapur zugeschaltet sind. Ein Lob an die heutige Technik.

zitat-1-deutsch

edudip: Wie haben Sie sich auf Ihre ersten Webinare vorbereitet?
Iris Klante: Sehr gründlich (wie das Lehrer so machen ;-)).

Ich habe mir zunächst einen Plan erstellt. Im Sommer 2015 wollte ich mein erstes Webinar anbieten, also musste ich überlegen, was zu tun ist. Ich arbeitete mit dem Webinar-Erfolgs-Coach, besuchte selbst Webinare und las viel, z.B. Wie gestalte ich ein interessantes Webinar? Wie finde ich einen Titel, der anspricht? Wie erarbeite ich eine gute Powerpoint-Präsentation? Wie arbeite ich mit der edudip-Plattform? Da hat mir das Webinar von Martin Glanert „Erfolgreiche Webinare mit edudip“  sehr geholfen.

Ich habe recherchiert, welche Themen angeboten und gesucht werden und geschaut wo ich meine Lücke finden kann, um mich zu etablieren. Themen und Gedanken hatte ich genug im Kopf. Aber es stellt sich ja immer die Frage, ob das auch andere Menschen interessiert.

Nachdem ich mein erstes Thema gefunden und das Webinar erarbeitet hatte, habe ich geübt, geübt, geübt. Ich habe das Webinar aufgenommen und mir angesehen. Da bin wohl auch ein wenig perfektionistisch veranlagt und verändere oft wieder etwas an den Webinaren.

Nachdem sich die große Aufregung der ersten Webinare heute etwas gelegt hat, macht es mir inzwischen riesigen Spaß ein Webinar zu halten.

zitat-2-deutsch

edudip: Mit welcher Strategie sind Sie vorgegangen und wie vermarkten Sie Ihre Webinare?
Iris Klante: Zu meinem ersten Webinar lud ich Bekannte und Freunde ein, um mich so ein bisschen auf sicherem Boden zu bewegen und ein Gefühl für den Webinarraum und die Technik zu bekommen.

Zum Vermarkten nutze ich selbstverständlich den edudip Marktplatz. Ich war total begeistert, als eines meiner Webinare das erste Mal als „featured Event“ bei edudip erschien. Ansonsten nutze ich natürlich die sozialen Netzwerke, wie z.B. Facebook, Twitter usw. um meine Webinare bekannt zu machen und zu bewerben.

Auf Facebook habe ich mir dazu eine extra Seite eingerichtet, auf der ich Tipps zu Entspannung und Ernährung gebe. Mit jedem Webinar erweitert sich der Bekanntheitsgrad und man gewinnt neue Teilnehmer, die einen dann auch auf Facebook folgen.

Zu Beginn habe ich ausschließlich kostenfreie Webinare angeboten, um mich bekannt zu machen und mir positives Feedback zu holen. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, kostenpflichtige Webinare anzubieten, eine Herausforderung, an der ich im Moment arbeite und die Stück für Stück voranschreitet. Demnächst kommt eine eigene Webseite dazu. Denn eigentlich stehe ich noch ganz am Anfang von all dem, was ich mir vorgenommen habe.

edudip: Haben Sie einen Tipp für Trainer oder die, die es werden wollen?
Iris Klante: Mein erster Tipp, ist die gute Vorbereitung auf ein Webinar. Um sein Webinar optimal zu gestalten, sollte man zunächst für sich überlegen, ob man jemand ist, der frei und interessant reden und die Teilnehmer fesseln kann oder eher jemand, der Hilfsmittel wie Folien und z.B. eine Powerpoint-Präsentation nutzt.

Dann ist der Webinar-Erfolgs-Coach sehr wichtig. Ich habe habe ihn letztes Jahr durchgearbeitet und arbeite heute noch damit. Ich lese immer wieder Sachen zu den einzelnen Themen nach. Macht euch einen Plan verfolgt diesen zielstrebig.

Ein weiterer Tipp von mir ist, sich unbedingt an den erfolgreichen Trainern zu orientieren und von ihnen zu lernen. Ich schaue immer, wie erfolgreiche Trainer wie z.B.  Mimi Schmitz oder Judith Torma vorgehen und gucke dann was ich von ihnen lernen und bei mir verbessern kann.

Neuen Trainern kann ich nur sagen, lasst euch auf das Abenteuer Webinar ein. Es wird sich lohnen. Habt den Mut zu beginnen, auch mal hinzufallen und wieder aufzustehen. All das gehört dazu und führt letztlich zum Erfolg.

Ich danke dem Team von edudip, dass ich hier meine Gedanken äußern durfte!

irisWir haben zu danken und wünschen Frau Klante weiterhin viel Erfolg mit ihren Webinaren! Die Akademie von Iris Klante finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar