Webinare vermarkten mit XING & LinkedIn

LinkedIn_DEIn den vergangenen Wochen haben wir Ihnen die bekanntesten Social-Media Kanäle für die Vermarktung Ihrer Webinare vorgestellt. Der Vollständigkeit halber und um die Reihe der wichtigsten Plattformen, auf denen Sie idealerweise vertreten sein sollten, zu komplettieren, dürfen die Business-Netzwerke XING und LinkedIn natürlich nicht fehlen. Erfahren Sie heute somit, wie Sie sich und Ihre Webinare auch auf diesen Plattformen optimal präsentieren.

 

XING –  Die Nr.1 im deutschsprachigen Raum

Wer seine Zielgruppe hauptsächlich im Business-Bereich findet, sollte Präsenz auf XING zeigen. Zurzeit ist XING das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Bereich. Das Business-Netzwerk wurde 2003 unter dem Namen Open BC (Open Business Club) in Deutschland ins Leben gerufen. Die Anzahl der angemeldeten Nutzer auf XING steigt stetig. Im deutschsprachigen Raum zählt XING bereits über 10 Millionen Mitglieder. Charakteristisch für diese Plattform ist das sogenannte Crossing: Angemeldete Nutzer können sehen, über wie viele „Ecken“ sie eine andere auf XING registrierte Person kennen. XING-Mitglieder können berufliche und private Kontakte organisieren, sammeln und neue Kontakte knüpfen. Außerdem können Gruppen angelegt werden, in denen über verschiedenste Themen diskutiert werden kann. Durch die Beantwortung von Fragen, die innerhalb einer der 75.000 bestehenden Fachgruppen oder Ihrer neugegründeten Gruppe aufkommen, können Sie die Chance nutzen, Ihre Kompetenz zu beweisen. Achten Sie jedoch darauf, nur sinnvolle Beiträge zu verfassen und die Gruppe nicht mit Eigenwerbung zu überfrachten.

Auf XING können Sie Ihren Werdegang sowie Ihre Fähigkeiten und Suchpräferenzen in Ihrem Profil veröffentlichen. So kann bei der Suche nach neuen Kontakten gezielt vorgegangen werden. Die Nutzung von XING sollte langfristig angelegt sein, da Sie nicht innerhalb kürzester Zeit Ergebnisse in Form von Aufträgen oder Buchungen erwarten können. Jedoch bietet das Netzwerk auch kurzfristig eine gute Möglichkeit Kontakte zu pflegen und Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Damit Sie nun starten können, benötigen Sie zunächst ein Profil auf XING. Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen Ihres Profils benötigen, finden Sie im Folgenden einige Tipps, mit denen Sie Ihr XING-Profil ganz einfach gestalten können. Um auf XING erfolgreich zu sein, benötigen Sie ein aussagekräftiges Profil. Je mehr Interessenten und Ihre Kontakte über Sie erfahren können, desto mehr Vertrauen bauen sie von Beginn an zu Ihnen auf.

Die Felder “Ich biete” und “Ich suche” sind die wichtigsten Informationsfelder Ihres Profils, daher sollten Sie diese immer ausfüllen und regelmäßig auf Aktualität prüfen. Tragen Sie hier einzelne Begriffe oder kurze Wortgruppen ein. So erhalten Betrachter sofort einen guten Überblick über Ihre Kompetenzen und Ihre Interessen. Neben “Ich suche” und “Ich biete” können Sie die Interessenangabe ebenfalls nutzen, um interessante Kontakte knüpfen, die auch über berufliche Themen hinausgehen können. Bei Webinarthemen, die zur Freizeitgestaltung zählen, sind solche Angaben für Sie sowohl als Suchkriterium, aber auch als eigene Angabe wichtig, um von anderen Usern gefunden zu werden.

Nutzen Sie das Feld “Berufserfahrung”, um Ihr Können zu präsentieren, denn diese Angaben sind nicht nur interessant, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind. Nutzen Sie die Möglichkeit und geben Sie Ihren Lebenslauf an. So können Sie Interessenten von Ihren Fachkenntnissen überzeugen.

In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie einstellen, welche Informationen Sie öffentlich sichtbar machen, wer Sie kontaktieren darf etc.. Meist reichen hier die Standardeinstellungen aus und Sie müssen nichts verändern.

linkedIN

Nachdem Sie Ihr Profil eingerichtet haben, können Sie nun Kontakte finden und hinzufügen. Dazu eignen sich zu Beginn Freunde, Bekannte, Kollegen und Kunden. Geben Sie die Namen in die Suche ein und rufen Sie dann das jeweilige Profil auf. Dort finden Sie dann u.a. den Button “Als Kontakt hinzufügen”. Klicken Sie auf den Button, um eine Kontaktanfrage zu stellen. Bei der Kontaktanfrage haben Sie die Möglichkeit, einen Nachrichtentext einzugeben. Wir empfehlen Ihnen bei jeder Kontaktanfrage einen kurzen Text zu versenden, in dem Sie erklären, warum Sie sich gerne auf XING verbinden möchten. Bei Freunden scheint das nicht so wichtig zu sein, bei geschäftlichen Kontakten oder bisher unbekannten Personen sollten Sie dies jedoch auf keinen Fall vergessen.

linkedIN1Nachdem Sie die ersten Kontakte im Bekanntenkreis hinzugefügt haben, können Sie weitere Kontakte suchen. Das geht zum einen über die Suche oder über die aktive Nutzung von Gruppen. Nutzen Sie die Gruppen, beteiligen Sie sich an Diskussionen, knüpfen und pflegen Sie Kontakte. Es gibt fast zu jedem Thema eine Gruppe. Wenn zu Ihrem Thema jedoch noch keine Gruppe zu finden ist, können Sie auch selber eine Gruppe erstellen, um Ihre Themen zu diskutieren und Kontakt zu Gleichgesinnten und somit potentiellen Webinarteilnehmern aufzubauen.

 

Mit LinkedIn – International unterwegs

Das internationale Pendant zu XING heißt LinkedIn. War das Netzwerk in den letzten Jahren hauptsächlich im internationalen B2B-Bereich vertreten, gewinnt es seit einiger Zeit nun auch immer mehr deutschsprachige Nutzer für sich. Wenn Ihre Zielgruppe nicht nur deutschsprachige sondern auch internationale Business-Kontakte umfasst, sollten Sie auf LinkedIn aktiv werden.

Nachdem Sie sich auf LinkedIn registriert haben, können Sie Ihr Profil anlegen und mit Inhalten füllen. Sie können dabei die einzelnen Themenblöcke nach Ihren Wünschen anordnen, sodass Sie die für Sie wichtigsten Inhalte ganz oben platzieren können. Auch auf LinkedIn gibt es eine Reihe von Einstellungen, mit denen Sie Ihr Profil und Ihre Privatsphäreeinstellungen individualisieren können.

Wie auch bei XING gibt es bei LinkedIn eine kostenfreie Mitgliedschaft. Diese reicht für den Anfang in jedem Fall aus, um in dem Netzwerk aktiv zu werden.  Interessant auf LinkedIn ist die Möglichkeit als Dienstleister von Kunden empfohlen werden zu können. Erhalten Sie eine Empfehlung, fließt diese in Ihr Ranking mit ein. Empfehlungen bilden die Grundlage, um in das Dienstleisterverzeichnis aufgenommen zu werden. Wie auch auf XING gibt es bei LinkedIn eine Vielzahl an Gruppen, denen Sie beitreten können. Nutzen Sie also Ihr Expertenwissen, um auf sich aufmerksam machen. Zögern Sie nicht, sich auch hier aktiv zu betätigen und sich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Nun sollten Sie bestens informiert sein, um mit Ihren Webinaren auch die Business-Netzwerke in Angriff zu nehmen und wertvolle Kontakte mit Themeninteressierten knüpfen zu können. Sie möchten Ihre Webinare erfolgreich vermarkten, doch die praktische Umsetzung bereitet Ihnen Schwierigkeiten? Unser Webinar-Erfolgs-Coach beinhaltet hilfreiche Schritt-für-Schritt Anleitungen und Video-Tutorials, um sich auf XING und LinkedIn, aber auch anderen Social Media-Kanälen gut zurechtzufinden.

Wir hoffen, wir konnten Sie von den Vorteilen eines XING- bzw. LinkedIn-Accounts für die Vermarktung Ihrer Webinare überzeugen und freuen uns, Sie und Ihre Webinare dort demnächst anzutreffen. Bis dahin, besuchen Sie uns doch einmal auf XING oder LinkedIn.

Schreibe einen Kommentar