Wir präsentieren die erste spanische Webinar-Plattform!

 Februar 2012: Jubel und Freude in unserem kleinen Aachener Büro. Endlich haben wir es geschafft, wir haben die Website fertig ins Englische übersetzt und online gestellt. Nun wollten wir die ganze Welt erreichen. Sicher, jeder kann mit einer englischen Website umgehen! Oder?


 
Schon von unserer deutschen Seite wussten wir, wie viele unserer Kunden es schätzen eine deutsche Software zu nutzen und sich nicht mehr mit englischsprachigen Lösungen quälen zu müssen. Doch ist Englisch eine Weltsprache, überall auf der Welt sprechen und lernen Kinder und Erwachsene die englische Sprache, man schätzt sie auf 500 Millionen Menschen.

Dann kam Rocío.

Im April 2012 begann Rocío auf spanische Trainer und Lehrer zuzugehen, für die edudip eine Bereicherung darstellen könnte. Rocío kommt selbst aus Spanien und es gelang ihr Kontakt zu vielen tollen Leuten herzustellen und ein erstes spanisches Webinar abzuhalten. Doch das Feedback klang zumeist so: Wow, tolle Plattform, aber ich / meine Kunden spreche kein Englisch, gibt es auch eine spanische Version?

 

 

Spanisch wird gegenwärtig von 350 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Die meisten davon leben in Süd- und Mittelamerika sowie in Spanien. Sogar in den Vereinigten Staaten leben rund 40 Millionen Sprecher, d.h. mehr als 10% der US-amerikanischen Bevölkerung. Inklusive derer, die Spanisch als Fremdsprache erlernt haben, beläuft sich die Zahl der Sprecher weltweit auf etwa 450 Millionen. Nach Englisch ist Spanisch damit übrigens die am meisten erlernte Sprache der Welt. Letztendlich ist Spanisch nach Mandarin-Chinesisch, Englisch und zusammen mit Hindi die meistgesprochene Sprache der Welt.

Die Bedeutung für die weltweite Kommunikation lässt sich daraus schnell ableiten. Als Unternehmen, das Wissen weltweit verbinden will, musste also eine spanische Version der Website her. Also hat Rocío die Plattform einfach übersetzt, schneller als gedacht. An einer dritten Sprache hängt jedoch mehr als die Übersetzung. Die E-Mails müssen in der richtigen Sprache versendet werden, eine neue Sprachauswahl musste auf der Website gestaltet werden und auch die erklärenden Folien im Raum durften nicht vergessen werden. Das alles ist nun eingerichtet und wir präsentieren stolz unsere spanische Version der Plattform und damit die erste spanische Webinar-Plattform! 🙂

Schreibe einen Kommentar